Sind die noch ganz dicht?

Das ist ein Spruch den Lothar Moll, Geschäftsführer von MOLL bauökologische Produkte GmbH und der Marke pro clima, sicher schon öfters gehört hat. Er gilt als einer der Pioniere in Sachen Luft- und Gebäudedichtung. Bereits 1985 brachte er mit der BI Baupappe die erste Bahn für die Dichtung der Gebäudehülle auf den Markt.

Die Anfänge

1978 eröffnete Lothar Moll eine Beratungsstelle für ökologisches Bauen und legte damit den Grundstein für pro clima.
1994 rief er die Marke pro clima ins Leben, die die Vinzenz Harrer GmbH seit Anbeginn begleitet.

Schon während seiner Zeit als Zimmerer bei der Firma Pabst traf Vinzenz Harrer zum ersten Mal auf Lothar Moll. Dieser referierte 1994 im Alpendorf in Tirol über das revolutionäre Thema Luftdichtung im Holzbau. Bis dahin nahm man an, dass diese nicht notwendig sei bzw. dass Gebäude damit zu dicht werden würden.

Von dem Thema begeistert startete
Vinzenz Harrer schon zu Beginn seiner Selbstständigkeit mit dem Verkauf der BI Baupappe. Anfangs waren die Kunden noch skeptisch, konnten aber von der Qualität des Produktes überzeugt werden.
Die Zusammenarbeit mit pro clima begann zu florieren.

1996 tourten Lothar Moll und Vinzenz Harrer mit Luftdichtungsvorträgen durch ganz Österreich und Südtirol und schufen damit den Grundstein für die Harrer Holzfachtage, die sich zur größten Branchenveranstaltung entwickeln sollten.

pro clima in Aktion
pro clima begleitet die Vinzenz Harrer GmbH seit dem ersten Tag. Der führende Anbieter von Luftdichtung weltweit und der führende Spezialist für Lösungen im Holzbau sind parallel und miteinander gewachsen.

pro clima Logo
pro clima Uni Tape
Mehr Infos pro clima

Einzigartig innovativ

pro clima hat sich zum führenden Luftdichtungssystem am Weltmarkt entwickelt. Beinahe alle konstruktiven Details und entstehenden Herausforderungen können mit den Systemkomponenten abgedichtet werden. Von der kleinsten Rohrdurchführung für Kabel, bis zur unvergleichlich intelligenten Dampfbremse mit Bauschadenfreiheitspotential reicht das Sortiment.

Mit DB+ und INTELLO brachte pro clima die erste Generation intelligenter Dampfbremsen für anspruchsvolle Konstruktionen bei flachgeneigten Dächern auf den Markt. Die INTELLO ist auch heute noch das führende Produkt mit Trocknungsreserven und dem Angebot des Mitbewerbs weit überlegen.

Normgerechte Luftdichtung

Die pro clima INTELLO und DB+ sind die ersten feuchtevariablen Luftdichtungsbahnen, für die das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erteilt hat. Das spricht für die hohe Qualität der Bahnen.

Durch die Erteilung der Zulassung können Planer und Verarbeiter mit INTELLO und DB+ nun erstmals auch außen diffusionsdichte Aufbauten normgerecht realisieren.


Deutsche Institut für Bautechnik - DIBt, bauaufsichtliche Zulassung

Merkterprobt


Lothar Moll hat schon immer anders gedacht. Statt eines der elterlichen Sägewerke zu übernehmen, lag dem Dipl. Ing. Holztechnik etwas anderes am Herzen: das Bauen, die Menschen und die Umwelt. Ökologie und Ökonomie
gehören für ihn zusammen.

Als einem der ersten war Lothar Moll klar: energieeffizient bauen, Bauschäden und Schimmel vermeiden und gesündere Innenräume schaffen – das geht nur mit einer luft- und winddichten Gebäudehülle. Also gründete er pro clima, forschte, entwickelte und erfand die intelligente feuchtevariable Luftdichtung, die heute mit der pro clima INTELLO weltweit Maßstäbe in Leistungsfähigkeit und Qualität setzt.

Mittlerweile ist pro clima in über 40 Ländern aktiv und stellt ein komplettes System zur sicheren und effektiven Dichtung der Gebäudehülle zur Verfügung.

Der Pionier der Luftdichtung ist mit Harrer seit Jahrzehnten partnerschaftlich eng verbunden.
Lothar Moll
19 passende Produkte gefunden Seite von 1 Zurück Weiter