Ein Anschluss – ein System – viele Lösungen

Bei SHERPA klappt die Verbinder-Auswahl für ein Projekt in der Regel ganz einfach.
Falls es aber doch zu einem technischen Beratungsgespräch kommt, haben die meisten Kunden ein Aha-Erlebnis.
Denn auch mit einem standardisierten System kann man auf individuelle Bedürfnisse eingehen und mehrere Lösungen anbieten.

Für mich sind immer alle Rahmenbedingungen rund um das Projekt und ausführende Unternehmen von Interesse.
So gilt es, Synergien zu schaffen, die Fehleranfälligkeit zu reduzieren und somit die Effizienz über den gesamten Bearbeitungsablauf sicherzustellen.

Der Schlüssel dafür liegt in der serienübergreifenden Abdeckung des Lastbereiches. So können in der Regel für eine Belastungssituation bis zu drei Verbinder aus unterschiedlichen Serien zum Einsatz kommen.
Das birgt den Vorteil nur eine Serie mit lediglich einem Schraubentyp im Projekt verbauen zu können, obwohl ein breiter Lastbereich abgedeckt werden muss.

Durch die neue ETA-12/0067 stehen jetzt noch mehr Verbinder und Schraubenlängen zur Verfügung.
Bei der SHERPA-Produktpalette handelt es sich um einen Baukasten, der die bestmöglichste Lösung rund um Wirtschaftlichkeit und Praxistauglichkeit erlaubt.

Überzeugen Sie sich selbst von den vielfältigen Möglichkeiten und kontaktieren Sie mich noch heute!

DI (FH) Josef Kowal

DI (FH) Josef Kowal ist Ihr Ansprechpartner wenn es um SHERPA Produkte und Ihren Einsatz geht.
Er steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Verbinder und Stützenfüße.

Sie erreichen ihn per E-Mail: technik@harrer.at oder Telefon: +43 3127 20 945