Das Membran macht den Unterschied

1) Aktiv-Membran

Die porenfreie Bahn für mehr Sicherheit

Wasserabweisend oder nichtDie porenfreie Bahn (Diffu light compact  / compact XL / twin power) transportiert Feuchtigkeit aktiv nach außen - je mehr ansteht, desto schneller. Ihr Diffusionswiderstand sinkt. Für den Transport ist nur ein minimales Dampfteildruckgefälle erforderlich.

Die besondere Schlagregensicherheit entsteht, weil keine Poren vorhanden sind. Hohe Aufprallgeschwindigkeiten oder reduzierte Oberflächenspannung von Wassertropfen sind für die aufgezählten Bahnen unproblematisch.
Porenfreie Strukturen sind bei abfließendem Wasser immer dicht, also auch bei verminderter Oberflächenspannung durch z. B.:
  • Holzschutzmittel (Salze und Netzmittel)
  • Holzeigene Inhaltsstoffe (Harze oder Terpene)
  • Kettenöle

Widerstandsfähigkeit der Membran Vorteile 

  • Alterungsbeständig
  • Thermostabil
  • Diffusionsoffen
  • Schlagregendicht
  • Unempfindlich gegen Holzschutzmittel und Holzinhaltsstoffe
  • Noch bessere Rutschfestigkeit durch Oberflächenbeschaffenheit
Bei Verschmutzungen durch Öle aus Kettensägen kann es zur Verminderung der Haftung zwischen Membran und Vliesen kommen. Dies beeinträchtigt die Funktion der Schalungsbahnen nicht.

2) Schweißbare Bahnen

Funktionsweise des hydrophoben PES-Vlies mit TPU-Beschichtung


Zu den neuesten Entwicklungen der beschichteten Bahnen zählen beidseitig beschichtete, diffusionsoffene und verschweiß­bare Unterdeckbahnen. Diese Produkte bestehen aus einer Einlage Polyestervlies und einer ober- und unterseitig aufge­brachten, monolithischen Funktionsschicht aus thermoplasti­schem Polyurethan (TPU). Die Verschweißung der Überdeckun­gen kann sowohl mit Quellschweißmitteln als auch mit Heißluft erfolgen.

Diese Bahnen bieten ein sehr hohes Potenzial an Sicherheit auch bei geringen Dachneigungen. Nachteilig ist die freiliegende oberseitige Funktionsschicht, die zum einen direkt der UV-Belastung ausgesetzt ist, zum anderen während der Verarbeitung am Dach strapaziert wird. 

Die Funktionsschicht bringt den Lotus-Effekt jetzt auch aufs Dach
Die Diffu light tector ist extrem wasserabweisend: Das hydrophobe Polyesterfaserstoff-Vlies (PES) mit thermoplastischer Polyurethan Beschichtung (TPU) lässt sich relativ einfach durch Hitze und Druck verschweißen. Die Verbindung ist winddicht, erhöht regensicher und extrem belastbar.

Vorteile 
  • Einzigartige Thermonaht - schafft eine homogene Verbindung der Überlappungsbereiche und damit eine optimale Nahtstelle
  • Wenig Verschnitt - da beidseitig einsetzbar
  • Extra reißfestes und hydrophobiertes Vlies - besonders stark belastungsfähig
  • Diffusionsoffen und schlagregendicht
  • Unempfindlich gegen Holzschutzmittel und Holzinhaltsstoffe

3) Mikroporöse Bahnen

Funktionsweise Mikroporöse Membran


Poröse Bahnen lassen Feuchte durch Strömung entweichen. Sie bieten durchschnittliche Sicherheiten bei Diffusion und Schlagregendichtheit.
Bei herkömmlichen PP-Bahnen mit Mikroporen gelangt der Wasserdampf durch winzige Löcher nach außen. Muss viel Dampf hindurch, kann sich ein Feuchtefilm an der Innenseite der Bahn bilden.

Folge: Die Bahn wird dichter, Überfeuchtung droht. Der Feuchtetransport nach außen ist ein passiver Vorgang, der nur funktioniert, wenn ein relativ hohes Dampfteildruckgefälle anliegt. In modernen, hochgedämmten Konstruktionen ist dies nicht immer zu erreichen. Schutz vor Wasser von außen besteht, wenn Wassertropfen aufgrund ihrer Oberflächenspannung nicht durch die Poren gelangen können.

Bei Schlagregen, wenn Holzinhaltsstoffe oder Lösemittel die Oberflächenspannung herabsetzen, können jedoch erhebliche Mengen in die Wärmedämmung eindringen und zu Schäden an der Konstruktion und zu Schimmelbildung führen. Mikroporöse Strukturen werden von Wasser mit verminderter Oberflächenspannung durchdrungen!

Vorteil
  • Preiswert für den qualifizierten Anwender