• Der führende Spezialist für Lösungen im Holzbau

Lieferung & Versand

Versandkosten

  • Bestellungen ab EUR 500,00 Netto-Listenpreis liefern wir frei Haus in Österreich (ausgenommen gekennzeichnete Artikel).
  • Bei Bestellungen unter EUR 500,00 Netto-Listenpreis wird eine Lieferpauschale von EUR 7,00 exkl. USt. (unter 30 kg) bzw. EUR 50,00 exkl. USt. (über 30 kg) verrechnet.

Gefahrengut

  • Bei Lieferung von Gefahrengütern verrechnen wir je Paket EUR 30,00 Gefahrengutzuschlag.

Lieferzeit innerhalb Österreichs

  • Lieferzeit 48 Stunden ab Auslieferung in Österreich.

Lieferung außerhalb von Österreich

  • Bei Lieferungen außerhalb Österreichs werden die anfallenden Transportkosten verrechnet.
  • Lieferungen in nicht EU-Länder unverzollt

Auslieferung

  • Bei einem Bestelleingang von Lagerware vor 12:00 Uhr werden die Aufträge am selben Tag ausgeliefert (ausgenommen Freitag).
  • Terminlieferungen sind möglich, Zustellkosten auf Anfrage.
  • Auslieferungen erfolgen nur in ganzen Verpackungseinheiten/Kartons oder Paletten. Bei Anbruch von ganzen Verpackungseinheiten werden pro Karton EUR 13,00 bzw. pro Palette EUR 50,00 Anbruchpauschale in Rechnung gestellt (exkl. USt.). Bei Set-Artikeln und Profi-VE’s ist ein Anbruch generell nicht möglich.

Anlieferung

  • Bei Baustellenanlieferungen muss die Ware vor Ort persönlich übernommen werden.
  • Eine ordnungsgemäße Entladung der Ware muss gewährleistet sein (Kran, Stapler). Für Baustellen sind
  • Lieferadressen oder Wegbeschreibungen vor Auslieferung der Ware zu übermitteln.
  • Bei Anlieferungen auf Baustellen muss die Zufahrt LKW-Zugtauglich sein.
  • Max. kostenfreie Entladungszeit: 2 Stunden.
  • Bei Anlieferung von Palettenware muss für eine Entlademöglichkeit gesorgt sein (Kran, Stapler).
  • Wenn bei Anlieferung mit Europaletten ein Palettentausch nicht möglich ist, werden pro Palette EUR 15,00 exkl. Ust. in Rechnung gestellt (beschädigte Euro- oder Einwegpaletten werden nicht  zurückgenommen). Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, dass Tauschpaletten zum Lager Frohnleiten angeliefert werden. Anfallende Kosten sind vom Kunden zu tragen.
  • Anlieferungen mittels Ladebordwand müssen gesondert im Zuge der Bestellung angefragt werden.

Rückgabe / Retouren

  • Bei Retourgabe von Lagerware werden 20% Manipulationsgebühr zuzüglich Transportkosten verrechnet. 
  • Rückgaben von Lagerwaren sind nur innerhalb von 6 Wochen nach Anlieferdatum möglich. Waren auf denen ein Verfallsdatum vermerkt ist, können nur 4 Wochen vor Ablauf retour genommen werden.
  • Nicht als Lagerware gekennzeichnete Produkte werden nicht zurückgenommen und kommen im vollen Umfang zur Verrechnung.
  • Das Recht zum Rücktritt ist gemäß § 18 Abs. 1 Z 3 FAGG (Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz) ausgeschlossen, wenn Produkte nach individuellen Sondervorgaben angefertigt wurden.
  • Wenn Ware beschädigt ist, muss dies unbedingt am Lieferschein vermerkt werden.

Leihgeräte und Maschinenreparaturen:

  • Für Leihgeräte werden je nach Art und Wert des Gerätes Tagesgebühren als Pauschalen verrechnet (mindestens EUR 20,00 pro angefangenen Tag). Der Rechnungszeitraum, Tag der Abholung oder Übergabe bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe erfolgt mit schriftlicher Bestätigung. Beschädigungen und Maschinengebrechen werden dem Gerätemieter in Rechnung gestellt. 
  • Kostenvoranschläge für Gerätereparaturen werden laut dem Angebot des Herstellers oder dessen Vertragspartnern mit einem Aufschlag weiterverrechnet. 
  • Versandkosten für zu reparierende Geräte werden nach Aufwand verrechnet. Das gilt auch für Geräteabholung oder gegebenenfalls Senden an den Hersteller und auch für das Retoursenden an den Auftraggeber. Versandkosten werden auch bei Garantieleistungen verrechnet.

Risikokunden

  • Bei Risikokunden werden die Versicherungsbeiträge für Ausfallshaftungen im Zuge des Auftrages mitverrechnet.
  • Liefertermine und Angebotsbindungen verlieren bei negativer Bonitätsbewertung des Auftraggebers ihre Gültigkeit. Bereits getätigte Vorleistungen in Form von Sonderbestellungen, technische Vorleistungen und andere Aufwände werden in diesem Fall auch bei nicht zustande kommen des Gesamtauftrages in Rechnung gestellt.

Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten.
Es gelten die allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen.